Schulsozialarbeit



Was ist Schulsozialarbeit (SSA)?
  • ein unabhängiges Angebot des Zweckverbands an der Schnittstelle zwischen Schule und Gesellschaft
  • eine neutrale Anlaufstelle für alle Personen im Umfeld des ZSL, also insbesondere für Schüler/-innen, Eltern und Lehrpersonen
Das Angebot umfasst:
  • Beratung
  • Begleitung
  • Auskünfte
  • Unterstützung
  • Weitervermittlung

Wann wird die SSA kontaktiert?
  • bei Fragen, Problemen, Wünschen, Ideen, Auffälligkeiten, Anliegen, Sorgen usw.

Wie funktioniert SSA?
  • unkompliziert und möglichst schnell (einfach anklopfen oder anrufen/mailen)
  • zukunfts- und lösungsorientiert
  • vermittelnd
  • vertraulich (der Schulsozialarbeiter untersteht der Schweigepflicht, Ausnahmen werden vorgängig deklariert)

Was leistet die SSA ausserdem?
  • Präventionsarbeit
  • Einsätze in Klassen
  • Mitarbeit in der Schulentwicklung (z.B. Einführung der Elternmitwirkung)
  • Begleitung von Projekten (z.B. Schüler/-innen-Raum)
  • Organisation von Anlässen (z.B. Schüler/-innen-Fest)
  • Zusammenarbeit mit Fachstellen wie Sozialdienst, Schulpsychologischer Dienst, Jugendanwaltschaft usw.

Wer ist am OZL zuständig für die SSA?

Rolf Hoppler, Basel, Jahrgang 1961, dipl. Sozialarbeiter, breite Berufserfahrung in der Jugend- und Kulturarbeit, Gemeinwesenarbeit, Suchthilfe und der stationären Jugendarbeit.

Kontakt: direkt im Büro (Parterre Altbau)
Montag bis Donnerstag 10.00-12.00 Uhr / 13.30-15.00 Uhr

Tel. 061 731 44 70 (Combox: bitte Mitteilung hinterlassen, Rückruf erfolgt schnellstmöglich)
e-mail: r.hoppler@zsl-so.ch

GRUNDSATZ: Melden Sie sich lieber möglichst früh mit Ihrem Anliegen als zu spät!

 
 

Gedruckt am 31.10.2020 12:01:15